N E U R O D I V E  R S I T

was ist

Neurodivergenz genau?

 

N E U R O D I V E  R S I T

Der Begriff Neurodiversität bringt eine Haltung zum Ausdruck, die mehr und mehr in vielfältigen gesellschaftlichen Lebensfeldern an Bedeutung gewinnt; diese neurodivergente Sichtweise ist des-halb von entscheidender Relevanz, da mit der Neurodivergenz ein anderes Bewusst-sein, eine andere Wahrnehmung und ein anderes Denken impliziert wird. Durch die neurodivergente Sichtweise wird das uns eingeschriebene Potential verstärkt an-geregt und kann somit anders, als Disposition einer Vielfalt und damit nicht mehr als Störung wahrgenommen werden.

Damit das gesamte Spektrum an menschlicher Kreativität aus diesem neurodivergenten Blickwinkel zur Geltung kommen kann, braucht es entsprechende Ressourcen und die Kooperation der un-terschiedlichsten Stakeholder aus Gesell-schaft und Wirtschaft. Hier setzen wir von portt an.

Dazu haben wir Referenten eingeladen, die in inputreferaten und sessions aus Ihren neurodivergenten und professionel-len Sichtweisen, aus dem eigenen beruf-lichen Kontext und im Abgleich mit den aktuellsten Erkenntnissen aus dem eng-lischen Sprachraum Inputs geben, Schnittstellen aufzeigen und ein breites Spektrum an Ansätzen vermitteln können.

begriffserklärungen

working

titel

 

 

tedtalk

mit temple grandin

Bildschirmfoto 2018-11-14 um 08.21.13.pn

tedtalk

mit steve silberman

Bildschirmfoto 2018-11-14 um 08.28.24.pn

tool

handbook

neurodiversity

at work

demnächst hier mehr info

 

 

 

links

 

 

neurodiversität

ist die biologische Realität der unendlichen Variation der menschlichen neurokognitiven Funktionen und Verhaltensweisen, ähnlich der "biologischen Vielfalt" in der natürlichen Welt.

Der Begriff "Neurodiversität" wird u.a. für die schnell wachsende Sub-kategorie der Arbeitsplatzvielfalt und -integration verwendet, die sich auf die Einbeziehung von Menschen konzentriert, die neurodivergent sind.

das paradigma neurodiversität

eine Perspektive auf die Neurodiversität, die darauf hindeutet, dass die Neurodiversität das Ergebnis natürlicher menschlicher Variationen ist, und dass es keinen "normalen" Gehirntyp gibt. Steht im Gegensatz zu der hoch medizinisierten Perspektive (bis vor kurzem die dominante Perspektive weltweit), die Autismus, ADHS und andere als zu behandelnde "Störungen" betrachtet.

neurodivergent

die kognitive Funktion unterscheidet sich von dem, was als "normal" angesehen wird - während der obere Begriff das "medizinische Modell" widerzuspiegeln scheint, ist dieser Begriff einer mit dem sich die meisten neurodivergenten Menschen wohlfühlen.

Wir konzentrieren uns hier auf die Neurodivergenz, die weitgehend oder vollständig genetisch oder angeboren ist - wie z.B. Autismus, ADHS, Tourette Syndrom und Legasthenie.

Andere Formen der Neurodivergenz können erworben werden, z.B. durch eine Häufung von Hirntraumata, partielle psychische Einschränkungen oder Depressionen sowie stresserzeugte Symptome wie z.B. Burn out.

Eine Gruppe kann neurodivers sein - ein Individuum wird besser als neurodivergent beschrieben.

 

neurodivergenz

der Zustand, neurodivergent zu sein.

Es sei darauf hingewiesen, dass ein häufiger Missbrauch von Sprache in der Bezeichnung "der Neurodiversität eines Individuums"vorliegt - besser ist hier von "der Neurodivergenz eines Individuums"zu sprechen.

neurotypisch

 Angesichts der biologischen Tatsache, dass es so etwas wie ein "normales" Gehirn nicht gibt, wird neurotypisch am besten als "nicht neurodivergent" angesehen - das heißt, innerhalb des neurokognitiven Parameter zugeordnet, die weder medizinisch als "Störungen" noch kulturell als "neurodivergent" definiert wurden.

Es ist wichtig, keine einfachen Linien im Sand zwischen "Neurotypikern" und neurodivergenten Menschen zu ziehen - die menschliche Neurodiversität ist ein hochkomplexes Spektrum.

 

 

Die Begriffsbestimmungen stammen ursprünglich von Nick Walker aus den USA, der diese in seinem blog neurocosmopolitanismen.com

differenziert beschrieben hat..

Die Definitionen im Zusammenhang mit der Neurodiversität sind umstritten und nicht einheitlich. Hier stellen wir Arbeitsdefinitionen zur Verfügung, um die Auseinandersetzung mit der Thematik Neurodiversität am Arbeitsplatz konstruktiv zu entwickeln. 

Solche Definitionen können sich im Laufe der Zeit durch neue kulturel-le Perspektiven oder aufgrund der Anwendung ändern. Das Wichtigste in der Praxis ist im Sinne dieses Ansatzes - eine kongruentes Nutzung dieser integrative Begriffe konsequent anzustreben und darauf basierend als Organisation, wie als einzelnes Teammitglied integrativ zu handeln. 

Hier wird in Kürze durch portt die deutsche Übersetzung des Handbuches vorliegen, die englische Version von CIPD, in Kooperation mit uptimize kann hier unter folgendem link abgerufen werden:

englische Version: handbook neurodiversity at work

I. portt will den Einzelnen in seinen neurodivergentem Spektrum begleiten, unterstützen und dabei mit Stakeholdern Interventionen in den unterschiedlichsten Lebenfeldern realisieren.

II. portt will den Dialog fördern und diesen Interventionen mit der Session- und Inputreihe zur Neurodiversität mehr Relevanz geben.

III. portt sieht den Wandel unserer Gesellschaft als inneren Prozess der sich nur gemeinsam mit neurodivergenten Persönlichkeiten und den Stakeholdern umsetzen lässt und so den entsprechenden Mehrwert für alle Beteiligten erzielt.

IV. In dieser Auseinandersetzng braucht es Kreativität, das Denken ausserhalb üblicher Leitlinien, dazu bietet portt sogenannte artfactory-labs an. artfactory-labs bieten Raum für einen solchen Prozess, in dem neue Ansätze umgesetzt, spielerisch erlebt und auf Ihre Wirksamkeit überprüft werden können.

« People are only human when they perform »

playing is a perception I discover I connect I experience I relax I differently its I learn I build and construct I dive into other worlds I ... Creativity comes from “creare” and has no limits.

zitate

there is one field of transformation

and no one is outside shelly sacks

neurodiversität kann für die menschheit genauso entscheidend sein, wie die biodiversität für das leben im allgemeinen: wer kann sagen, welche form der «verdrahtung unseres gehirns» zu einem bestimmten zeitpunkt die beste ist.

washington post journalist Harvey Blume in einer der ersten Anwendungen des Begriffs «Neurodiversität»

 

approach by portt

in a authentic way

subjectorientated is a mixture

between professional and self-educatet designer, creator and artist, in a authentic way – selfdetermined and selfresponsible

 

transformation

wir brauchen keine tools 

um veränderungen umzusetzen. 

das beste werkzeug für transformation

ist jeder mensch selbst.

jeder mensch ist ein träger von fähigkeiten,

ein sich selbst bestimmendes wesen,

der souverän schlechthin in unserer zeit...

...da wo er seine fähigkeiten entfaltet, ist er künstler.

joseph beuys

nick walkers blog:

http://neurocosmopolitanism.com/neurodiversity-some-basic-terms-definitions

steve silbermann, literatur

"geniale störung" - die geheime geschichte des autismus und warum wir menschen brauchen die anders denken

helen bewley and anitha george

neurodiversity research paper
National Institute of Economic and Social Research (NIESR)

http://www.acas.org.uk/media/pdf/2/m/Neurodiversity_at_work_0916(2).pdf